Ölmassage zur Entspannung von Körper, Geist und Seele


König der Massagen

Unser Alltag besteht zum großen Anteil aus Stress. Wir hetzen von Termin zu Termin und versuchen alles unter einen Hut zu bekommen. Umso glücklicher sind wir dann natürlich auch, wenn uns alles gelingt und wenn wir unser Ziel erreicht haben. In all der Hektik ist es aber umso wichtiger, sich hin und wieder eine kleine Auszeit zu gönnen. Und um einmal so richtig zu entspannen bietet sich eine professionelle Ölmassage an. Bei vielen ist sie sogar als König der Massagen bekannt. Und das auch völlig zu Recht, denn nach der Massage ist der komplette Körper wieder völlig entspannt und auch Geist und Seele haben wertvolle neue Energie getankt.

 


Wie läuft eine Ölmassage ab?

Neben der eigentlichen Massage ist es wichtig, eine ansprechende Raumatmosphäre zu schaffen. Denn nur wenn Sie sich wohlfühlen, können Sie sich auch richtig fallen lassen und sich entspannen. Hierzu kommen verschiedene Öle zum Einsatz, die den Raum in einen wohligen Duft tauchen. Zudem erklingt im Hintergrund sanfte Entspannungsmusik. Das Konzept der Ganzkörpermassage kann nur effektiv funktionieren, wenn Körper und Seele gleichermaßen in den Prozess einbezogen werden.

Die Ganzkörpermassage beginnt in der Regel immer am Rücken und erstreckt sich dann über Arme und Beine und den restlichen Körper. Mit streichenden Bewegungen wird angewärmtes Massageöl sanft einmassiert. Bereits jetzt ist ein anregendes Gefühl im ganzen Körper zu spüren, denn der Duft des Öls, die angenehme Wärme und die sanften Berührungen sorgen dafür, dass die Seele so richtig baumeln kann. Die Massagegriffe an sich können hierbei völlig unterschiedlich sein und zwischen Drücken, Klopfen, Reiben, Kneten und Streichen hin und her variieren. Sogar das angenehme Vibrieren gehört zu den Basistechniken einer klassischen Ganzkörpermassage.

Um besonders effektive Ergebnisse zu erzielen, gibt es natürlich noch weitere Untertechniken wie beispielsweise Daumenstriche, Knöchelstreichen oder das Hand-für-Hand Streichen. Das Tolle an einer Ganzkörpermassage ist ja auch, dass die vielen verschiedenen Techniken eine wahre Bereicherung für das persönliche Empfinden sind. Hierfür ist es wichtig, dass die Griffe perfekt kombiniert werden und fließend ineinander übergehen. Und das natürlich von Körperteil zu Körperteil. Durch dieses Konzept führt eine traditionelle Ganzkörpermassage dazu, dass die Atmung tiefer wird und sich verspannte Muskeln problemlos wieder lockern und entspannen.  Aber nicht nur für Muskeln, sondern auch für das komplette Nervensystem ist eine Wellnessmassage wirkungsvoll, denn sie löst ein sofortiges Wohlbefinden im ganzen Körper aus. Es ist fast so als würden alle schweren Lasten des Alltags mit einem Mal abfallen.  

 

Wird bei einer Ölmassage tatsächlich der ganze Körper massiert?

Das Konzept der Ölmassage beruht darauf, dass sich der ganze Körper entspannen kann. Alle Bewegungen gehen fließend ineinander über und das ätherische warme Massageöl sorgt zusätzlich für ein wohltuendes Gefühl auf der Haut. Der Duft des Öls stimuliert zusätzlich die Sinne und hilft dabei sich fallen zu lassen und einmal so richtig zu entspannen.

Bei der Ganzkörpermassage werden Rücken und Nacken, Arme und Hände, Beine und Füße sowie der Kopf und das Gesicht massiert. Nur wenn alle Körperpartien gleichermaßen massiert werden ist ein effektives Entspannungsergebnis zu erzielen. Sollten gesundheitliche Beschwerden vorliegen, so ist es selbstverständlich möglich, dass wir uns nur auf einzelne Körperregionen wie beispielsweise Rücken und Nacken oder Hüfte und Beine konzentrieren.

 

Wie unterscheidet sich eine Ölmassage von einer traditionellen Tailändischen Massage (TTM)?

Tatsächlich sind beide Massageformen grundverschieden und bewirken unterschiedlich Ergebnisse. Vorweg kann man sagen, dass eine Ölmassage wohltuender und harmonischer abläuft, wohin gegen eine Thaimassage deutlich kraftvoller wirkt. Das diese als stärker empfunden wird resultiert daraus, dass in der Regel ein punktueller Druck auf eine klar abgegrenzte Muskelpartie ausgeübt wird. Bei der Ganzkörpermassage mit Öl hingegen wird dieser Druck auf eine größere Fläche verteilt und fühlt sich deshalb etwas angenehmer an. Trotz allem kann die Ganzkörpermassage keineswegs als Streichelmassage bezeichnet werden, denn durch entsprechend tiefenwirksame Griffe können selbst stark verspannte Muskeln wieder gelockert werden. Gleiche Erfolge erzielt natürlich auch die traditionelle Thaimassage. Bei der Ölmassage kommen aber noch die ätherischen Öle zum Einsatz, welche die Haut geschmeidiger machen und somit im Vergleich zur klassischen Thaimassage zusätzliche Massagegriffe ermöglicht. Das Ziel der Wellnessmassage mit ätherischen Ölen ist es Haut, Muskeln und Sehnen gleichermaßen zu lockern und zu entspannen. Zusätzlich wird das Nervensystem gestärkt und die Blutzirkulation angeregt. Welche der beiden Massageformen für das eigene Empfinden angenehmer ist, obliegt völlig dem persönlichen Empfunden.

 

Was bewirkt eine Ölmassage?

Das Konzept der Massage mit Aromaöl ist die ganzheitliche Entspannung von Körper und Seele. Verspannungen sollen sich lösen und auch der Geist soll wieder neue Energien tanken. Schon immer haben Pflanzen und Blütenextrakte bei Heilverfahren eine entscheidende Rolle gespielt und bis heute sind sie in der asiatischen Medizin nicht mehr weg zu denken. Bei der Massage mit Öl oder auch Aromatherapie haben die ätherischen Öle einen stimulierenden und beruhigenden Einfluss auf Körper und Geist. Je nachdem welches Öl zum Einsatz kommt wirkt eine Ganzkörpermassage zudem zellerneuernd, feuchtigkeitsspendend und strafft das Gewebe von innen heraus. Die Dauer eine Ganzkörpermassage liegt zwischen 60 und 120 Minuten. Um ein angenehmes Entspannungsgefühl zu empfinden sollte aber mindestens eine Dauer von 90 Minuten angestrebt werden.

 

Hilft eine Entspannungsmassage bei Krankheiten?

Hier können wir ganz klar mit JA! antworten. Da die Massage mit Öl in Kombination mit verschiedenen Massagetechniken entspannend wirkt, hilft sie effektiv gegen Kopfschmerzen und Migräne. Auch Rückenschmerzen, die durch Stress und daraus resultierende Verspannungen ausgelöst werden, können durch eine Aromaölmassage deutlich gelindert werden. Auch vorbeugend kann eine regelmäßige Wellnessmassage wahre Wunder bewirken, denn nur wer dem Körper auch mal kleine Ruhepausen gönnt, erhält sich ein positives Körper- und Seelengefühl. 

 

TERMINANFRAGE


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.